31. October 2006, 09:41, by Silvan Mühlemann

Ich habe da nur was Kleines

AergerWer meint, Software-Entwickler sei ein entspannender Beruf wie Portier bei einer Versicherung oder Aufsichtsperson im Kunstmuseum, der irrt sich gewaltig. Bugs, unter dicken Schichten modrigem Code versteckt; Libraries, wo die Doku mit Babelfish von Russisch auf Englisch übersetzt wurde… und der CEO, welcher ein Aenderungswunsch an der App mit “Ich habe da nur was Kleines” ankündigt.

(more…)

Filed under: Blogroll
28. October 2006, 19:10, by Silvan Mühlemann

BarCampZurich: Geek-Shirt statt Hemd.

Der richtige Dresscode am BarCampZurichVerdammt. Overdressed. Hätte ich doch das tilllate-Shirt mit dem Aufdruck “62.65.159.0/27″ angezogen, anstatt Hemd und Jackett.

Renommierte Speaker wie Peter Hogenkamp und Nicolas Berg würden auftreten, hatte ich im Vorfeld mitbekommen. Themen wie “Key Learnings of Starting Up 8 High-tech Companies” und “Software as a Service” liessen mich glauben, es handle sich um eine Konferenz im Stil Im Hilton à 1000$ pro Tag. Hemd und Jackett also!

(more…)

Filed under: Web Development
27. October 2006, 18:37, by Silvan Mühlemann

Sauberer Code dank Hungarian Notation.

Ungarisches Parlament“Das macht ja nur dä Code unläserlich und git meh z’tippe”, erwiderte ich Entwickler Al, als er vor zwei Jahren zum ersten mal den Vorschlag brachte, in Variablen gemäss Hungarian Notation zu benennen. Weil Microsoft dies anwendet, ist dies noch lange keinen Grund, dies auch bei tilllate einzuführen.

Mit der Hungarian Notation werden Variablen gemäss Typ und Verwendung zu benennen. Also bennennt man einen Zähler in einer for-Schleife anstatt mit $row mit $cudRow. cud steht dann für “counter unsigned double Row”.
(more…)

Filed under: Programming
26. October 2006, 10:53, by S R

Gentoo und Server Hardware

Gentoo LogoHardware durcheinander?
Durch unser Wachstum haben wir diverse Server Typen im Einsatz, das reicht von selber gebauten “Kisten” über Asus Geräte, IBM Blades und schlussendlich die Dell Blades. Mit diesen haben wir super Erfahrungen gemacht was Remote Administration anbelangt (Digital KVM & PowerSwitch).

Wir versuchen natürlich die Hardware möglichst homogen zu halten was die Administration (Hardware & Software) erleichtert. Unsere Linux Distro ist Gentoo, somit können wir jeweils einfach den Kernel kompilieren welchen wir für die jeweiligen Geräte benötigen. Was darüber läuft (Apache, PHP, mySQl etc.) ist ja sozusagen Standart und birgt keine Probleme mit der darunterliegenden Hardware. Die Installation läuft bei uns wie folgt.

(more…)

Filed under: IT Infrastructure
25. October 2006, 19:25, by Silvan Mühlemann

Die neue Serverlieferung ist da

Einmal mehr Weihnachten in der tilllate-IT-Abteilung. Server 34 bis 37 sind da. Dell Poweredge 1955 mit 2x Dual Core Xeon 3GHz und 8GB RAM pro Blade. Namenswünsche sind bei unserem System Engineer Stefan zu platzieren.

Der Blick in unser Rack
Ready for global domination :-)

Filed under: IT Infrastructure
, 09:15, by Silvan Mühlemann

Meine 3 liebsten Firefox Extensions

FirefoxInternet Explorer 7 ist live. Firefox 2.0 ist live. Trotzdem werde ich noch eine Weile bei Firefox 1.5 bleiben. Erstens bin ich schon über dreissig. Da stürzt man sich nicht sofort auf alles, was neu ist und glänzt. Dann sind noch verschiedene Extensions, welche noch nicht auf FF2 laufen.

Hier sind sie, meine Favoriten:

Gold: Firebug

Firebug IconSieger mit grossem Abstand: Der Feuerkäfer. In einer AJAX-App wird das DOM nicht korrekt aufgebaut? Command-Shift-C und mit der Maus auf das Element navigieren, welches Probleme macht. Ein Javascript verhängt sich in einer Endlosschlaufe? Breakpoint setzen und Step-by-step mit dem Debugger durch das Skript spazieren. Ein H1 ist Pink und 3cm gross? Ab in den Inspector um zu schauen, welches Teil des CSS für das Uebel verantwortlich ist.
Ich liebe diese Extension. Schnell. Extrem usable. Extrem breit einsetzbar.
(more…)

Filed under: Web Development
22. October 2006, 20:59, by Silvan Mühlemann

Das tilllate-Framework

ScaffoldSymfony, CakePHP, EZPublish… Dutzende Frameworks für PHP sind heuzutage frei verfügbar. Als ich im August 2000 mit der Programmierung von tilllate.com startete, war noch alles Handarbeit. Selbst das Sessionhandling war mit PHP3 noch selbst zu coden.

2006: Die Codebasis ist immer noch die gleiche. Ein Framework haben wir inzwischen. Ein selbstgebautes.

Wie ist dieses aufgebaut? Ein Beispiel: Das folgende Skript ist der sogenannte Invoker für die Grossansicht des Fotos (Hier in vereinfachter Darstellung):

require_once(‘application.php’);
$template = new template();
$template->set_template_file(‘templatepath/default.php’);
$template->set_include_file(1, ‘mo_fot_picture_view.php’);
$template->write();

(more…)

20. October 2006, 18:32, by Silvan Mühlemann

Markenpimping mit Rekursiven Akronymen

RecursionZu Zeiten von PHP/FI stand das Akronym PHP für “Personal Home Page Tools”. Nicht gerade der beste Name, um buzzword-empfängliche Manager zu überzeugen, diese Sprache in ihrem Unternehmen einzusetzen.

Mit PHP 3 war die Sprache soweit gereift, dass sie für weit mehr taugte als nur das Gästebuch oder den Visitor-Counter auf der Personal Homepage. Auf “Personal HomePage Tools” wurde “PHP Hypertext Preprocessor”. Ein rekursives Akronym. Mmmmh, sagt sich der CTO… tönt doch gleich etwas mehr “enterprisy”. Sahne!
(more…)

Filed under: Programming
19. October 2006, 22:13, by Silvan Mühlemann

SCRIPT-Tag und lahme Ad-Server

YawningIn London hätten die Girls besonders kurze Jupes. Du gibst also uk.tilllate.com in die Adresszeile ein. Die Seite lädt: Logo – Navigation – drei Sekunden Pause… – Fullbanner – Contentbox – drei Sekunden Pause… – Rectangle-Banner – drei Sekunden Pause…

Und so geht’s weiter, bis die Seite nach endlosen fünfzehn Sekunden endlich fertig aufgebaut ist. Schuld an der langen Aufbauzeit sind aber nicht etwa die langsamen tilllate-Web-Server. Der Bölimann ist ad.uk.doubleclick.net, welcher die Banner für unsere UK-Seite ausliefert. Dem Besucher ist dies aber egal: “tilllate ist langsam”, wir gemotzt.
(more…)

Filed under: Web Development
18. October 2006, 22:30, by Silvan Mühlemann

60 000 Zeilen?

pile of paper60 000 Code-Zeilen hat die tilllate Applikation? Wie kommt das zustande? Kommentiert ihr zu gut? Bilder als Base64-String abgelegt? Oder habt ihr kein Template-System und wiederholt den HTML-Header in jedem einzelnen Skript?

Zugegeben, letzteres war mal so *schäm*. Die erste Version von tilllate.com Anno 2000 war mit dem Dreamweaver-Template-System erzeugt. Eine Vorlage liefert HTML-Gerüst mit Navigation. Platzhalter für die Skripte. Jede Änderung am Template erforderte eine Neugenerierung aller Skripte. (more…)

Filed under: tilllate.com,Web Development
Next Page »

© 2014 tilllate Schweiz AG - Powered by WordPress