18. May 2009, 19:39, by Silvan Mühlemann

20 Notizen zum Silicon Valley

Because I did not plan to post this article in this blog, it is in German. This should be an exception. Sorry for the English readers.

Die letzte Woche habe ich im Silicon Valley verbracht. Mit einer Gruppe von 12 Leuten haben wir verschiedene Firmen und Organisationen besucht. Hier zähle ich ein paar wild zusammengewürfelte persönliche Eindrücke auf:

  1. Die zwei heissesten Themen in US-Firmen sind Cloud Computing und Green IT.
  2. Trotz Green IT ist die durchschnittliche Temperatur im Sitzungszimmer nie höher als 18°. Warme Kleidung ist empfohlen.
  3. Je niedriger die Temperatur im Sitzungszimmer, desto grösser das Unternehmen.
  4. Die NASA arbeitet mit Original-Anlagen aus den 50er-Jahren. Gut amortisiert!
    Von Silicon Valley Tour 2009
  5. Google ist jene Firma, welche am häufigsten unsere Fragen mit “I cannot comment on that” beantwortet hat.
  6. Executive Briefing Center sind Gebäude, wo grosse Corporation ihre Kunden mit blinkender Hardware, PowerPoint-Präsentationen und Donuts von ihren Produkten überzeugen wollen. Diese Gebäude sind in sicherem Abstand zu den Anlagen, wo ernsthaft gearbeitet wird.
  7. PowerPoint-Folien von US-Firmen enthalten mehr Text als eine Telefonbuchseite.
  8. Mozilla Corporation’s Stolz ist (neben alter Netscape-Memorabilia) deren Sammlung an Alkoholika.
    Von Silicon Valley Tour 2009
  9. Will man Security-Guards kennenlernen, so packe man auf den Geländen von Apple, Google oder Sun den Foto-Apparat aus (Quelle: @marcammann).
  10. Die meisten Firmengebäude sind ein- bis zweistöckig und sehen aus wie Bungalows. Das verleiht dem Valley den Groove eines Club Med Feriendorfs.
  11. Ein echtes IT-Startup hat ein wandfüllendes Whiteboard und ein Kühlschrank voller Gratis-Getränke.
  12. Ein Semester an der Stanford University kostet $20’000 an Studiengebühren. Man kauft sich damit in ein Kontaktnetz.
    Von Silicon Valley Tour 2009
  13. Die Stanford University besitzt 2 Olympische Schwimmbecken, ein Stadion, und um 6 Uhr morgens sind die umliegenden Hügel übersät mit Joggern.
  14. Man joggt im Baumwoll-Shirt. Damit wird anhand der Schweissflecken die Leistung für das Umfeld sichtbar.
  15. Party auf amerikanisch: Ein 30-Pack Bud Lite kaufen und im Zug, auf der Fähre oder im Park konsumieren (Gilt für Männer und Frauen).
  16. Parkieren in San Francisco kostet $7.50 pro Stunde.
    Von Silicon Valley Tour 2009
  17. Es gibt den Öffentlichen Verkehr. Er ist langsam (Zug fährt rund 30km/h) und unpünktlich.
    Von Silicon Valley Tour 2009
  18. Die Varianz der Kundenfreundlichkeit ist weitaus grösser als in der Schweiz: In einigen Geschäften wird man keines Blickes gewürdigt. In anderen wird man umarmt, wenn man erwähnt, dass man aus der Schweiz kommt.
  19. Jedes zweite Auto im Silicon Valley ist ein Toyota Prius.
  20. Nur die Obdachlosen rauchen.

Weitere Fotos sind hier zu finden.

Filed under: Web Development

8 Comments

  1. Witzige Rückschau. :-)

    Comment by Patrice — 18. May 2009 @ 20:00

  2. Hm, ein Bachelor Student an Stanford braucht normalerweise locker über 50.000$ im Jahr für Gebühren und “Nebenkosten”.
    Allerdings gibts Vergünstigungen für Kinder von geringverdienenden Eltern (weniger als 150.000$ im Jahr)…
    Viel krasser ist aber, dass die Eltern normalerweise einen CV Coach engagieren, der sich um den Lebenslauf kümmert und ihn “optimiert”.
    Das Verhältnis von Studenten (ca 15.000) und Lehrkräften/Mitarbeitern (ca 10.000) ist auch nicht uninteressant! :)

    Schöne Tour :)

    Comment by andy — 18. May 2009 @ 22:20

  3. ein hightlight, danke silvan :-) wobei auch andere rauchen, einfach nicht in der öffentlichkeit.

    Comment by valentin — 19. May 2009 @ 00:51

  4. Wie kommt es dass auf deinem blog alles auf English geschrieben ist und dieser Eintrag ist auf Deutsch?
    Sehr interessanter Einblick ins Silicon Valley :)

    Comment by pcmemoirs — 19. May 2009 @ 08:38

  5. Cool, Silvan!

    Vom Bericht entnehme ich, dass Du Spass gehabt hast.

    Die Rezession laesst Spueren: bei meinem Besuch vor zwei Jahren waren es noch Lexus statt Toyota Prius.

    Bei Google durfte ich damals ausnahmsweise photographieren, nicht so bei Apple.

    Und das 30-Pack ist eigentlich das kleine Format. Hier in Kanada ist 48-Pack der gegenwaertige Standard, Rezession hin oder her.

    Comment by Yuval Levy — 20. May 2009 @ 19:53

  6. [...] http://techblog.tilllate.com/2009/05/18/20-notizen-zum-silicon-valley/ - by Silvan from Tilllate [...]

    Pingback by Silicon Valley Tour 2009: a look back | DreamNest - Technology | Web | Net — 6. July 2009 @ 18:00

  7. Vielen Dank! Sehr amüsant… :-)

    Comment by Phil — 13. July 2009 @ 08:07

  8. Hallo,

    ein witziger Rueckblick. Vieles kann ich bestätigen, aber nicht alles.

    Zu 1) Social Media und Regenerative Energie ist aktuell da Spitzenthema.

    Zu 7) Das gilt nur, wenn die Firma nicht von Nathan “DemoCoach” Gold betreut wurde.

    Zu 17) Die BART und Teile der Muni sind superpuenktlich.

    Zu 19) DAS ist absolut wahr.

    Gruss

    Terra

    Comment by Frank Simon — 22. January 2010 @ 02:22

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.

© 2014 tilllate Schweiz AG - Powered by WordPress