13. October 2009, 16:33, by Steven Varco

Remote system cloning

Wieder mal ein Tipp aus der Linux-Admin Trickkiste. ;-)

In diesem Fall ging es darum ein System komplett auf ein anderes zu klonen. Sind die beiden Systeme baugleich, ist das mit dd und ssh relativ einfach einfach möglich.

Dazu müssen zuerst beide Systeme mit einer Linux-BootCD (z.B. sysrescuecd) gebootet- und das Netzwerk konfiguriert werden.

Dann gibt man auf dem Quell-System einfach:

quelle~ # dd if=/dev/sda | ssh root@zielsystem "dd of=/dev/sda"

ein und wartet bis der Vorgang abgeschlossen ist. Wer sich noch einen Status des Kopiervorganges anzeigen lassen möchte:

ziel~ # kill -USR1 $(pgrep '^dd$')

-Die Ausgabe erfolgt dabei auf der Konsole vom Quellsystem.

Nach dem Kopiervorgang sollte man das System mounten und die Netzwerk-, sowie Hostname noch anpassen; sonst gibt es danach einen IP-Adresskonflikt im Netzwerk.

Achtung: Dass das ganze klappt sollten beide Systeme (zumindest die Disks) relativ baugleich sein – Und natürlich gehen die Daten auf dem Zielsystem unwiderruflich verloren. ;-)

Erweiterungen

Komprimieren: Es wäre nun noch Möglich die Daten durch gzip zu pipen um Bandbreite zu sparen.

Erweiterter Status: Mit pv kann man sich erweiterte Statusinformationen über den Kopiervorgang zusammenbasteln.


Filed under: Arbeit,IT Infrastructure

4 Comments

  1. Oder man mountet das System und kopiert einfach nur die Dateien. Dann muss zwar noch der Bootloader angepasst werden, aber das ist in der Regel nur ein Befehl.

    Aber braucht man das in Zeiten der Virtualisierung wirklich noch? ;-)

    Comment by Martin — 14. January 2010 @ 08:56

  2. Wobei alles in allem die dd-Variante doch noch etwas schneller und simpler sein dürfte.
    – Und ja, auch 2010 hat noch nicht jeder eine komplett Virtualisierte Server-Umgebung… ;)

    Comment by Steven Varco — 15. January 2010 @ 17:54

  3. Und noch eine Erweiterung zur Erweiterung:
    Vereinfacht kann man auch so schreiben:
    quelle~ # dd if=/dev/sda …

    Comment by Manuel — 12. March 2010 @ 14:51

  4. arhg…
    quelle~ # gzip < /dev/sda | ssh ….
    sollte das natuerlich heissen

    Comment by Manuel — 12. March 2010 @ 14:52

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.

© 2014 tilllate Schweiz AG - Powered by WordPress