14. January 2007, 13:51, by Silvan Mühlemann

phpAdsNew im kommerziellen Einsatz

BillboardHöre ich von Web-Applikationen, deren Namen mit “php” beginnen, sträuben sich bei mir die Nackenhaare: Meist sind dies löchrige Bastelarbeiten für die private Homepage. Eine derartige App sorgt aber für 95% von unserem Umsatz: phpAdsNew.

Täglich über drei Millionen Bannereinblendungen werden bei tilllate durch dieses Tool ausgeliefert. Damit eine derartige Performance überhaupt möglich ist, mussten wir phpAdsNew in einem Cluster aufbauen: Request auf das Ad-Tool laufen über einen Load Balancer auf momentan zwei identische Dual-Xeon/4GB/Gentoo-Mühlen. Dort läuft die Applikation (natürlich mit e-Accelerator) und greift auf einen weiteren DB-Server zu (MySQL5).
(more…)

Filed under: tilllate.com
29. December 2006, 23:36, by Silvan Mühlemann

Rounded Corners mit CSS und JavaScript

Rounded CornerSchon seit dem Beginn im 2000 verwendet tilllate gerundete Ecken als Design-Element. Doch wie kriegt man diese mit elegant hin? Ein Vergleich der Techniken.

Methode 2000: Ich hatte keine grosse Ahnung von HTML und arbeitete noch mit <font>-Tags. *tschudder*. Mein Trick, um die runden Ecken hinzukriegen war trivial:

Rounded Corners v2000

(more…)

Filed under: tilllate.com,Web Development
20. December 2006, 21:53, by Silvan Mühlemann

Interview mit dem “tilllate mail”-Entwicker.

Portrait KevinAls Weihnachtsgeschenk für unsere Member haben wir heute tilllate.com mail gelauncht. Eine AJAX-Applikation um asynchron Mitteilungen zwischen tilllate Member auszutauschen. Für das Coding war Kevin (links) zuständig. Kev ist 21, ist ausgebildeter Applikationsentwickler und seit etwas mehr als einem Jahr bei tilllate. Ich habe ihm ein paar Fragen gestellt:

Wie intensiv wird das neue Mail-Tool verwendet?
Das Tool erfreut sich bereits grosser Beliebtheit. Am ersten Halbtag wurden im Schnitt bereits 3.5 Nachrichten pro Minute versendet. Im Verlauf des ersten Tages erhöhte sich der Durchschnitt auf 5 Nachrichten pro Minute. Wir hoffen natürlich das diese Zahl im Verlauf der nächsten Wochen noch ein wenig weiter steigt ;-)
Screenshot tilllate mail
(more…)

Filed under: tilllate.com,Web Development
28. November 2006, 07:20, by Silvan Mühlemann

Mehrsprachigkeit auf tilllate.com

Languages“wie löst ihr das mit den Sprachen?”, fragt mich Otti, ein Webtuesday Besucher.

Das tilllate-Framework unterstützt eine praktisch unbegrenzte Anzahl von Sprachen. Momentan sind wir bei sieben Sprachen: Deutsch, Französich, Englisch, Italienisch, Spanisch, Türkisch und Bulgarisch.

Die Textbausteine, welche wir auf der Seite sehen sind in einer Tabelle gespeichert. Pro Sprache hat diese Tabelle eine Spalte. Jeder Sprachbaustein ist mit einer ID versehen. So hat der Baustein “Fotoreport” die ID “243”. Wenn ich nun das Wort “Fotoreport” brauche, schreibe ich folgenden Code:

< ?=txt(243) ?>

Das System gibt mit dann das Wort “Fotoreport” in der Sprache der gerade aktuellen Session des Besuchers aus.
(more…)

Filed under: tilllate.com,Web Development
15. November 2006, 01:34, by Silvan Mühlemann

Besucheransturm am Webtuesday Zürich

HellraumprojektorZiemlich aufgeregt war ich schon, vor der Präsentation über die IT von tilllate.com am Webtuesday: Ein Raum vollgestopft von super-smarten Jungs (+1 Frau). Alle Open-Source-affin und dementsprechend kritisch eingestellt gegenüber kommerziellen Sites wie tilllate.com. “tilllate hät e IT? Da brucht’s doch eifach Gallery dezue”. Besonders gut geschlafen habe ich deshalb in der Nacht auf heute nicht…

Die Angst war unbegründet: Ein super Publikum. Gelacht an den richtigen Stellen. Die Fragen waren zu beantworten (auch jene von Urban). Und die Sätze kamen einigermassen korrekt raus. Man weiss ja nie, wie man bei Aufregung reagiert. (more…)

Filed under: tilllate.com
13. November 2006, 15:21, by S R

Linux Raid ganz einfach

Transtec Provigo 610Lange schon steht er bei mir unterm Büro Tisch und endlich hab ich am Freitag Zeit gefunden mit der Installation zu beginnen (es ist ca. 14:00).

Die Rede ist von unserem neuen Speichersystem von Transtec (Provigo 610), natürlich mit zugehörigem Server (Calleo 302L). FibreChannel, 80GB SATA Platten, 8GB RAM alles vom feinsten, ich freue mich auf die Installation.

Installation

Wir verwenden natürlich Gentoo. Der QuickInstall Guide von Gentoo sieht vielversprechend aus, gut gibt es auch noch einen zum konfigurieren von Software Raid auf dem Server. Ich gehe genau nach Anleitung vor, alles perfekt, Disks erkannt, der Kernel auf der LiveCD erkennt alle Hardware, keine Probleme aufgetreten. Das Raid soll aus der Boot und Root Partition bestehen, Disk Ausfälle sollen uns keinen Ärger machen. (more…)

, 00:15, by Silvan Mühlemann

tilllate.com vor sechs Jahren.

Für meine Präsentation am Webtuesday am kommenden Dienstag habe ich, von Nostalgie getrieben, in den tilllate.com Firmenarchiven gewühlt. Ueberraschend, was man da findet:

Das erste Foto

erstes Bild auf tilllate
Das erste Bild auf tilllate (fid=49, was wohl mit 1-48 geschehen ist?). Katastophale Qualität. Entlässt den Fotografen! (Hoppla, das war ja ich.)

Unbeholfen verfasste Werbetexte

tilllate.com hat für Veranstalter viel zu bieten. Mit unserem integrierten Konzept, bestehend aus Pre- und Afterparty-Bereich sowie tausenden von Pageviews täglich, stellen wir eine interessante Promotionsplattform dar.

Integriertes Konzept? Afterparty-Bereich. Und das bei nur mal tausenden von Pageviews täglich (heute sind wir bei >2Mio)? Da konnte mit wenig Leistung noch viel Schaum geschlagen werden :-)

Screenshots der ersten Version

tilllate.com Anno 2000
Titel rechtsbündig? Nur sieben Menüpunkte in der Navigation? Gerade mal acht Events pro Weekend? Aber dafür Rounded Corners: Web2.0 schon Anno 2000! Der First-Mover gewinnt!

Filed under: tilllate.com
10. November 2006, 15:47, by Silvan Mühlemann

tilllate.com-IT präsentiert sich am Webtuesday

Unser erster ServerIm Bild links seht ihr unseren ersten eigenen Server. Eigentlich ist’s eine Workstation. Doch da das Gehäuse aus Alu war, dachten wir damals, das sei nun ein Enterprise-Level-Server. Das war im Sommer 2001. tilllate.com war ein Jahr alt und verzeichnete gerade mal 3 Mio Pageviews pro Monat. register_globals war auf on und Request-Variablen wurden nie gefiltert.

Inzwischen haben wir dazugelernt. Und anstatt einem Desktop-Gerät, welches im Besprechungszimmer von Netstream steht, haben wir über 30 Maschinen. Die meisten davon sind schnittige Blade-Server. Die 3 Mio. Pageviews haben wir immer noch. Aber in einem Tag.

Am kommenden Webtuesday werden Stefan (System Engineer) und ich euch mehr erzählen über Geschichte und Gegenwart von tilllate.com, über den Moment, als wir unsere Domain verloren haben, über Nächte im Serverraum. Aber auch über den aktuellen Aufbau der tilllate.com-Infrastruktur, Load-Balancer, Filer, Monitoring-Tools. Ueber die Applikation. Ueber Security, DOS-Attacken und Social Engineering.

Der Webtuesday ist eine kostenlose, öffentliche Veranstaltung, wo sich Techies zum Erfahrungsaustausch treffen. Geeks und Nerds, Developers und CEOs, FH-Studenten und Profis von namhaften Web-Unternehmen… Das Publikum kommt aus allen Richtungen.

Am 14. November um 19:30 treffen wir uns in den Büros von search.ch. Dort werden Stefan und ich unsere Präsi halten (max. 1h, Deutsch). Anschliessend gehen wir eis go zieh.

Es wäre cool, Euch dort anzutreffen!

22. October 2006, 20:59, by Silvan Mühlemann

Das tilllate-Framework

ScaffoldSymfony, CakePHP, EZPublish… Dutzende Frameworks für PHP sind heuzutage frei verfügbar. Als ich im August 2000 mit der Programmierung von tilllate.com startete, war noch alles Handarbeit. Selbst das Sessionhandling war mit PHP3 noch selbst zu coden.

2006: Die Codebasis ist immer noch die gleiche. Ein Framework haben wir inzwischen. Ein selbstgebautes.

Wie ist dieses aufgebaut? Ein Beispiel: Das folgende Skript ist der sogenannte Invoker für die Grossansicht des Fotos (Hier in vereinfachter Darstellung):

require_once(‘application.php’);
$template = new template();
$template->set_template_file(‘templatepath/default.php’);
$template->set_include_file(1, ‘mo_fot_picture_view.php’);
$template->write();

(more…)

18. October 2006, 22:30, by Silvan Mühlemann

60 000 Zeilen?

pile of paper60 000 Code-Zeilen hat die tilllate Applikation? Wie kommt das zustande? Kommentiert ihr zu gut? Bilder als Base64-String abgelegt? Oder habt ihr kein Template-System und wiederholt den HTML-Header in jedem einzelnen Skript?

Zugegeben, letzteres war mal so *schäm*. Die erste Version von tilllate.com Anno 2000 war mit dem Dreamweaver-Template-System erzeugt. Eine Vorlage liefert HTML-Gerüst mit Navigation. Platzhalter für die Skripte. Jede Änderung am Template erforderte eine Neugenerierung aller Skripte. (more…)

Filed under: tilllate.com,Web Development
« Previous PageNext Page »

© 2017 tilllate Schweiz AG - Powered by WordPress